Luftwirbel traveling... to Pyrenees

Reisetagebuch

Camargue - Pyrenäen oriental

Beim Regionalen Käse-Wein Verkäufer lacht uns ein Schild entgegen: Raclette, Fondue.

Genau! Das ist es, wir machen heute Abend ein Käsefondue. Ein lächeln setzt sich in unsere Gesichter und wir betreten den Laden.

 

„Bonjour Monsieur, une fondue pour 2 personnes, s'il vous plait“.

 

Der Verkäufer schaut uns mit grossen Augen an. Mit einem Mix aus Französisch und Deutsch versucht er zu erklären, dass Fondue normalerweise aus drei Käsesorten gemacht wird. Comté, Beaufort und sonst noch einem, welchen Namen wir aber nicht verstanden haben. Weiter erklärt er, dass er im Winter auch lokales Fondue anbietet, welches aus Comté und zwei Regionalen Käsen besteht.

 

Das Problem ist jedoch, dass er jetzt nur einen der regionalen Käsesorten, sowie den Comté hier hat, und uns somit gar kein „richtiges“ Fondue verkaufen kann.

 

Theoretisch können wir damit schon ein Fondue machen, aber er kann uns nicht versprechen, ob das überhaupt schmeckt.

 

Der Verkäufer ist (und bleibt) skeptisch, aber nicht hoffnungslos.

 

Das könnte ein bisschen „speziell“ werden.

 

Ja, wir versuchen es. Zu den zwei Käsetorten, welche er uns in Würfelchen schneidet, verkauft er uns noch einen lokalen Weisswein. Einen sehr leckeren, wie er verspricht.

 

 

 

Im SPAR nebenan besorgen wir noch Maizena.

Zurück auf dem Campingplatz ist die Frau inzwischen da und nimmt unsere Personalien auf.

 

Wie lange wir bleiben wollen? Wir schauen uns an. Heute ist Montag. Unser katalanischer Nachbar wird voraussichtlich erst am Donnerstag hier vorbei kommen. So lange wollen wir tendenziell nicht bleiben. Wir buchen mal 3 Nächte. Das ergibt 2 Fahrtage, und dies war ja bis jetzt super passend.

 

Mit dem riesen Bier und den Chips laufen wir zum Stausee.

 

Von ausserhalb des Campingplatzes hat man Zutritt zum Staudamm. Baden ist hier übrigens verboten.

Brrrr, ich fröstle. Hier auf 1500müM ist es echt kühl.

Nach einem kleinen Spaziergang über die Staumauer ziehe ich mir auch direkt eine Jacke und Socken an.

 

Den Fondue-käse bringen wir in unserem Topf zum schmelzen. Knoblauch, Maizena und ein gutsch Weisswein dazu und schon können wir das Brot in der „Käsesuppe“ schwenken.

 

Und es schmeckt :-). Würden wir genau so wieder kaufen. Auch der Weisswein ist super lecker.

 

So langsam bekomme ich richtig kalt und freue mich wie schon lange nicht mehr, mich in meinen Schlafsack zu kuscheln.

 

Gute Nacht.