Luftwirbel traveling...Highland

Schottland

s4

Sehr empfehlenswert:

Rubha Coigeach, Coast Route to Lochinver ...

.... und dann die Coast Route hoch zu Point of Stoer (Light House).

Die einen haben ein dickes Fell, die anderen eine dicke Jacke. 

Von der Küste fasziniert fuhren wir die Coast Road zu Scourie.

Je weiter nördlich wir fuhren, desto flacher, wilder und schroffer wurde die Landschaft.

In den Highlands gibt es keine Berge mit spitzen, wie bei uns. Die Berge sind alle rundlich und abgeflacht. Ein Interessantes Phänomen, welches auf frühere Gleschter zurückzuführen ist.

Und da die Wolken bereits seit einigen Stunden Regen androhten, so setzte das Nass von oben nun auch ein. Ein Glück, unser Fiat schien dies nicht zu stören.

 

Es wurde schnell dunkel, und B&B's waren hier nicht so dicht besiedelt.

Wir fuhren noch die Coast Route zum Whiten Head. Dies war der nördlichste Punkt, unseres Roadtripps. 

Die Suche nach einem "bezahlbaren" B&B erwies sich nun plötzlich als relativ schwierig. Wir klapperten die wenigen geöffneten B&B's an der Coast Road ab.

Auch hier, zu teuer.

Wir fuhren zur Strasse zurück. 

In Tongue fanden wir schliesslich ein ziemlich Luxuriöses B&B mit separatem Eingang und Sprudelbadewanne. Unsere Gastgeber kamen uns mit dem Preis soweit entgegen (20 Pounds), dass wir annahmen. Was günstigeres hätten wir hier, im wunderschönen Norden, ausserhalb der Saison, nicht gefunden.